Lizenziertes Fitnesstraining - Ramona Strixner

Ihre persönliche Trainerin in Erdweg & Dachau


Mentaltraining - Wer ist eigentlich dieser Schweinehund?


"Egal ob du denkst du kannst es, oder du kannst es nicht,

in beiden Fällen hast du recht."

- Henry Ford-


Mentaltraining Gehirn mit Hantel

"Ich muss lernen meinen inneren Schweinehund zu überwinden."

Diesen Satz höre ich oft von meinen Trainierenden. Ich möchte ehrlich sein, es gibt keinen inneren Schweinehund und es gibt auch keine mangelnde Selbstdisziplin. Wenn Sie es bis jetzt noch nicht geschafft haben an Ihrem Ziel dranzubleiben, dann weil Sie sich kein Ziel gesetzt haben für dass es sich lohnen würde. Wissen Sie wirklich was Ihr Ziel ist? 

 

Kennen Sie diese Situation auch, dass Sie genau das Gegenteil von dem tun, was Sie eigentlich wollen? Wenn Sie abnehmen oder gesünder leben wollen, warum zum Teufel naschen Sie dann eine ganze Tafel Schokolade oder lassen Ihr Training ausfallen?

An diesem Punkt lässt sich nicht mehr leugnen, dass körperliche Veränderung nicht nur Kopfsache, sondern auch eine Herzensangelegenheit ist. Wissen bedeutet nicht gleich Veränderung, aber zu tun was man weiß bringt Sie voran. Genau an dieser Tatsache scheitern die meisten Menschen, die sich nach Veränderung sehen. Es gibt tausende Ratgeber, Bücher und Coaches, Sie wissen bestimmt eine Menge über eine gesunde Lebensweise und über richtige Ernährung und trotzdem klappt es ein ums andere Mal nicht? Sie dürfen lernen Kopf und Herz aufeinander abzustimmen, auch das können Sie trainieren. 

 

Eine Königsdisziplin des mentalen Trainings ist die Veränderung von Gewohnheiten. Haben Sie schon einmal Ihren Traumkörper gehabt und sind heute wieder unzufrieden? Dann haben sich die kurzfristigen Umstellungen noch nicht zu Gewohnheiten entwickelt. Gewohnheiten sind etwas wunderbares, sie strukturieren unseren Alltag und helfen uns diesen zu meistern. Sogenannte schlechte Gewohnheiten können aber auch ein lästiges Übel sein - die Tüte Chips auf der Couch, das täglich Stück Kuchen oder das Rauchen. Gewohnheiten sind feste Strukturen in unseren Köpfen, die unser Unterbewusstsein delegieren. Wollen Sie Gewohnheiten abstellen, dürfen Sie sich intensiv mit sich selbst auseinandersetzen und diese langsam in Ihr Bewusstsein locken. 

 


Lernen Sie Ziele zu setzen,

diese zur Herzenssache zu machen und

Ihre Gewohnheit darauf auszurichten.